Punkt, Punkt, Punkt #50 – In der Weihnachtsbäckerei

Punkt, Punkt, Punkt #50 – In der Weihnachtsbäckerei

Ihr habt es gesehen, in der Wochenzahl steht nun eine 5 vorne an und ich habe es noch immer noch geschafft, meine Weihnachtsbäckerei zu eröffnen. Keine selbst gebackenen Plätzchen von mir diese Weihnacht und deshalb auch keine Fotos von meinen Backwerken. Allerdings habe ich schon ein paar Keksspenden erhalten . Und die knabbern wir jetzt genussvoll auf.

Meine Mom hat in diesem Jahr zum ersten Mal auch Shortbread gebacken. Kennt ihr das? Ich liebe es und weil ich weiß, dass es hier einige Teilnehmer gibt, die gerne backen. Deshalb stelle ich vor das Foto einfach mal das Rezept.
250g Butter
50g Zucker
50g Puderzucker
450g Mehl
3 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
Nach Wunsch etwas Orangenabrieb

Die Butter mit Zucker, einer Prise Salz und dem (Abrieb) cremig rühren.
Nach und nach das Mehl hinzugeben.
Teig mit den Händen zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Darüber eine zweite Lage Backpapier legen und den Teig zwischen dem Papier mit einem Nudelholz ca 1,5 cm dick ausrollen.

Mit einer Gabel gleichmäßig einstechen, um das typische Shortbread-Muster zu erhalten.

Im vorgeheizten Backofen bei ca.170 Grad etwa 20 – 30 Minuten goldgelb backen.
Das Shortbread ist typischerweise nicht braun gebacken, also schaut öfter mal in den Ofen.
In Finger schneiden und mit Vanillezucker bestreuen.

Auf dem Foto seht ihr außerdem Haselnussplätzchen und Bethmännchen.

Bilder von den Plätzchen meiner Cousinchenkann ich leider nicht mehr zeigen , ihr ahnt weshalb.

Ich habe übrigens für die letzte Woche des Jahres das Thema Was ich euch mal zeigen wollte eingetragen und dachte mir, so kann jeder sein Thema gestalten. Hier waren ja Rückblick, Ausblick und andere Themen besprochen und so richtig einig, was es werden sollte, wurden wir uns nicht. Deshalb denke ich, so kann jeder einfach noch mal loslegen.

Einen schönen dritten Advent für euch alle und falls ihr in der Küche steht, um zu backen, viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei ♪.

Merken

Share Button

Coole Blogbeiträge #49 – Warten aufs Christkind

Coole Blogbeitraege Logo

Coole Blogbeiträge #49 – Warten aufs Christkind

Jaa, nun fiebern die Kinder dem Fest entgegen und warten, ausgestattet mit einem Adventskalender aufs Christkind. Gestern gabs mit dem Nikolaustag ja schon mal eine kleine Vorfreude für die Lütten. Ich bin noch nicht im Rausch vor dem Fest angekommen, aber zumindest bin ich mit den Ideen für Geschenke soweit und kann zum Besorgen übergehen. Wie weit ist das bei euch vorangekommen bis jetzt?

Wahrscheinlich habt ihr gar nicht viel Zeit euch durch Blogbeiträge zu lesen, weshalb ich mich auch in dieser Woche gerne recht kurz halte.

Fußballfans im Freundeskreis die ihr beschenken wollt? Dann schaut mal ganz hurtig auf Daggis Welt vorbei. Zum einen erklärt sie Zusammenhänge zwischen diesem Sport und Weihnachten und zum Zweiten gibt es bis zum 11. Dezember ein Gewinnspiel, bei dem coole Preise für Soccerfans verlost werden.

Polarnacht ♥ oh ja! Die möchte ich auch einmal erleben dürfen in meinem Leben. Elke schreibt auf dem Gedankenkrümel so schön darüber und brachte mich direkt erneut ins Schwärmen.

Frau Sabienes erklärt in einem ihrer Artikel, was es mit dem viel gepriesenen Wirkstoff Hyaluron auf sich hat und was das eigentlich genau ist. Danke Sabiene, jetzt bin ich auch ein wenig schlauer.

Monatsanfang und Zeit für einen Blick auf die Neuerscheinungen zum Thema Krimis und Thriller, die Wenke wie immer auf Mordsbücher in einem Artikel zusammengefasst hat.

Schwimmender Weihnachtsmarkt? Da habe ich erst einmal gestutzt, weil ich von dieser Idee noch nichts gehört hatte. Ihr auch nicht? Dann ab zum Betrag mit herrlichen Fotos auf keinbisschenleise.

So das soll es gewesen sein für die Kalenderwoche 49. In der nächsten Woche wartet Sabienes mit Links zu coole Blogbeiträge.

Schöne Woche für euch ♥.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share Button

Punkt, Punkt, Punkt #49 – himmlisch ♥

12421488_945759122179301_812749515_n

Punkt, Punkt, Punkt #49 – himmlisch ♥

Jetzt ist die Vorweihnachtszeit bereits ordentlich angelaufen. Ich habe schon Plätzchen gefuttert, denn zum Glück wurde ich schon prima mit Selbstgebackenem versorgt . Ich bin selbst leider noch nicht dazu gekommen. Aber ein wenig Zeit bleibt ja noch.

Zurück zu Punkt, Punkt, Punkt und dem Thema himmlisch, welches Frau Tonari sich gewünscht hat. Ich habe einen Moment überlegt, ob ich diese Woche etwas Himmlisches im Sinne von Himmelsbildern und Erscheinungen zeige, oder etwas, dass ich himmlisch finde. Letztendlich habe ich einen Mix aus beidem gefunden und möchte damit beides zeigen.

PA040062

So darf man vom Tag begrüßt werden ♥.

_mg_6434

Himmlisch, wenn ein Tier einem bedingungslos vertraut. Bisher hat sich nach Jack übrigens noch kein anderes in mein Leben gebracht. Ich bleibe geduldig.

img_0494

Ein reinigendes Gewitter ist in der Natur manchmal etwas, das sehr herbeigesehnt wird. In zwischenmenschlichen Beziehungen kann es auch Wunder bewirken . Zumindest solange es nicht auf der Tagesordnung steht.

sandra1

Himmlisch, wenn Familie eine der wichtigsten Dinge im Leben darstellt. Hier stellvertretend für meine sehr große Familie ein Foto von meinen Eltern mit Baby Sunny .

Wenn man dann auch noch Zeit genug erübrigt, um die schönen Zeiten im Leben zu genießen, sich auf Feste freut und Freunde trifft, sollte es die meiste Zeit gut auszuhalten sein und himmlische Zeiten ins Haus stehen.

Das war meine kleine Auswahl zum Thema. Ich wünsche euch einen himmlischen zweiten Advent mit gemütlichen Stunden und Zeit zum Verschnaufen. Mal sehen, was euch so zum Thema eingefallen ist. Ach ja, ich komme mal wieder erst später bei euch vorbei, denn Samstag ist Meedscher-Stammtisch .

 

Merken

Share Button