Punkt, Punkt, Punkt #30- Urlaubssehnsucht

Punkt Punkt Punkt2.2

Punkt, Punkt, Punkt #30- Urlaubssehnsucht

Das Thema Nummer 30 Urlaubssehnsucht spricht mir gerade aus dem Herzen. Ich will weg, brauche Urlaub und muss noch immer 5 Wochen Geduld haben.

Ich liebe es zu verreisen, keine Frage. Aber Urlaubssehnsucht ist noch etwas anderes, oder? Wenn man spät im Jahr in den Urlaub geht, wir sind mit dem 30. August ziemlich spät, wird es irgendwann zäh wie Kaugummi. Dann wird Urlaubssehnsucht zu urlaubsreif. Für nächstes Jahr nehme ich mir schon mal vor, nicht ganz so spät zu sein . Ob das funktioniert, hängt vor allem an den Sommerferien, denn weil wir nicht mehr daran gebunden sind, versuchen wir natürlich die Haupturlaubszeit zu vermeiden. Im Gegenzug kann man bei spätem Urlaub die Vorfreude länger genießen.

Wir fahren in diesem Jahr nach Schottland und das ist klasse. Außer zwei Übernachtungen in Edinburgh habe wir nichts fest gebucht. Ins Auto und los. Ihr dürft mir die Daumen drücken, dass wir nicht allzu oft im Auto schlafen müssen, weil es keinen freien Bed & Breakfast Platz mehr gibt. Glaube ich aber nicht, wird schon werden, man muss auch mal was wagen. Geplant in Edinburgh ist die Literary Pub Tour Literatur und im Pub ein Pint, das passt doch. Mein Mann will zu Nessi, ich würde auch zu einem anderen Loch fahren, aber ich glaube, davon werde ich ihn nicht abbringen können, mal sehen. Wenn wir sie sehen, gibt es in jedem Fall coole Fotos .

Nun zu der Frage, wie stellt man den Begriff mit einem Foto dar? Hmm, vielleicht ein Sonnenuntergang, ein Mensch mit Ringen unter den Augen oder etwas ganz anderes?

Ich habe mich für ein Transportmittel entschieden, dass ich im Urlaub möglichst häufig benutze ♥.

_MG_0301

Hach, wenn ich das so sehe, würde ich super gerne sofort los.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag !

Sorry, habe ich vergessen zu erwähnen: Ich schaffe es heute erst am späten Abend zu euren Beiträgen ♥.

Merken

Merken

Merken

Share Button

Coole Blogbeiträge #30 – Ohne Worte

Coole Blogbeitraege Logo

Coole Blogbeiträge #30 – Ohne Worte

Ohne Worte lassen einen die Geschehnisse, die in den letzten Wochen auf uns einprasseln. Was ist nur los auf der Welt und wer weiß, wo wir den Reset-Knopf finden? Weil so viele schlimme Dinge passieren und politisch so viel auf allen Seiten gezeigt und gesendet wird, habe ich mich für eine kleine Insel der Entspannung entschieden. Hier sollt ihr einmal einfach nur coole Beiträge für die Woche 30 bekommen. Das heißt nicht, dass es ich im Moment sehr wichtig finde, sich vielseitig zu informieren. Dies nur am Rande bemerkt.

Kommen wir aber nun zu coole Blogbeiträge Woche 30:

Urlaubssehnsucht ist in dieser Woche Thema bei PPP, Barbara hat sich zusätzlich einige Gedanken zu Bedürfnissen, Wünschen und Sehnsüchten gemacht. Der Artikel ist ein wenig länger und sehr interessant. (Barbara, ich denke noch über meinen Kommentar nach , er folgt).

So schaut Sommer aus. Zumindest in Teilen von Deutschland . Aber ich will ja nicht maulen, wir hatten zwischendurch jetzt auch mal ein paar recht sonnige Tage. Hinnerk & Henrikje zeigt Bilder zum Thema Sommer, Sonne, Sonnenschein.

5 Jahre Mordsbücher und Wenke feiert ordentlich Bloggeburtstag. Dafür hat sie bis zum 05. August täglich einen Preis „Vom 15.07. bis zum 05.08.2016 verlose ich insgesamt 18 Bücher, Autogrammkarten und krimiaffine Kleinigkeiten“ und eine Frage, die ihr dazu beantworten müsst. Schaut mal rein, es lohnt sich. Jeweils auf der Startseite gehts zur Frage des Tages.

BeautyBlogger? Nein, ich nicht und Frollein Keks wohl auch eher nicht. In einem witzigen Artikel verrät sie, warum das so ist und spricht mir dabei  in vielen Dingen aus dem Herzen .

Cocktails? Warum nicht, es ist gerade heiß und man hat Lust auf ein Getränk, das nicht nur abkühlt, sondern auch Abwechselung bringt. Frau Sabienes hat ein paar getestet.

Sommerzeit = Obstzeit. Und was macht man, wenn man zu viel Aprikosen, Kirschen oder Himbeeren hat? Richtig, Marmelade. Auf dreieckchen gibt es drei Rezepte, natürlich mit Pfiff und die sehen so was von lecker aus.

Das war meine Auswahl für diese Woche. Ganz schön viele Worte für den Beinamen ohne Worte, oder?

Nächste Woche lädt euch Sabienes wieder zu Coole Blogbeiträge ein.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share Button

Iris/Punkt, Punkt, Punkt #30 – Urlaubssehnsucht: Ostsee und mehr

Punkt Punkt Punkt2.2Nachdem ich seit PPP #17 aus verschiedenen Gründen (Zeit- und Fotomangel sowie anderer Stress) nur noch kommentierend dabei war, sind nun ein guter Zeitpunkt und ein perfektes Thema gekommen, um wieder einmal mit einem Beitrag mitzumachen.

Urlaubssehnsucht hat man ja eigentlich immer, außer man ist gerade im Urlaub. Da bei uns seit zwei Tagen Sommerferien sind, ist diese Sehnsucht einerseits besonders akut. Andererseits ist ihre Erfüllung nun aber auch in greifbare Nähe gerückt in Form eines Ostseeurlaubs. Von dem kann ich euch natürlich noch kein Foto zeigen, denn ich muss ja erstmal hinkommen. In meiner sehr übersichtlichen Fotosammlung befindet sich aber ein Bild aus dem letzten Sommer, das man gut als Beispiel für Urlaubssehnsucht nehmen kann. Es entstand auf Usedom am Strand von Kölpinsee.

20150809_174512Für mich ist das Bild ein guter Ausdruck von Urlaubssehnsucht, weil ich im Sommer ein echter Meer-Urlauber bin. Besonders lieb ist mir dabei die Ostsee, denn Urlaub im überheißen Süden mag ich nicht so sehr. Außerdem ist die deutsche Ostsee schon seit Urzeiten die Berliner Badewanne. Dabei bin ich gar kein Strandkorbfan und mag es  eher naturbelassen ohne Strandmobiliar und  einsamer als in einem direkten Badeort. Um das zu haben, ziehe ich dann eigentlich die dänische Ostsee vor und hier insbesondere meine Trauminsel Bornholm, auf der ich schon viel zu lange nicht mehr gewesen bin.

Jetzt kennt ihr meine Sommerurlaubssehnsucht. Wenn ich eins hätte, könnte ich hier aber ebenso gut ein Foto von schneebedeckten Dreitausendern in den Alpen posten mit sonnenglitzerndem Pulverschnee, durch den ich auf Skiern heruntersausen will. Leider bleibt diese Sehnsucht mir schon seit ziemlich langer Zeit unerfüllt und ich bin mir nicht sicher, ob ich das Skifahren körperlich überhaupt noch stemmen könnte. Dennoch: Die Sehnsucht stirbt zuletzt bzw. nie.

Share Button