Coole Blogbeiträge #14 – Ich verabschiede mich

Coole Blogbeitraege Logo

Coole Blogbeiträge #14 – Ich verabschiede mich

Bevor ich euch die Beiträge für Woche #14 für coole Blogbeiträge zeige, lasse ich gleich die Katze aus dem Sack und erzähle, warum die Überschrift des Artikels so heißt, wie sie heißt. Fast sechs Jahre habe ich zuerst wöchentlich, dann im zwei-Woche-Rhythmus im Wechsel mit Sabienes Coole Blogbeiträge gelesen und für euch gepostet. Es hat mir immer Spaß gemacht ein paar tolle Links vorzustellen, aber nach so langer Zeit ist die Luft raus und ich verabschiede mich aus der Kategorie. Aber …. Sabienes ist weiter am Zug und erzählt euch in der nächsten Woche, wie es mit der Kategorie weitergeht. Seid also gespannt.

Hier kommt mein Sammelsurium für #14

Zum Abschied lag es mir am Herzen noch einmal einige meine Bloggerfreunde zu Wort kommen zu lassen .

Menschliche Regungen ist ein E-Book von Tim Krohn und Bettina hat es auf ihrer Welt besprochen und für gut befunden. Da ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge gehe, passt der Titel doch wie fast aufs Auge.

Daggi hat sich mit intermittierendem Fasten beschäftigt und zieht ihr Fazit auf Daggis Welt. Respekt, ich hätte das sicher nicht geschafft, dafür höre ich beim Essen viel zu sehr darauf, wann man Magen sagt „Wir könnten jetzt mal.“

Embrace ist eine Doku über die Sabienes und ich schon gesprochen haben. Nun stellt sie den Film auf Frau Sabienes vor und ihr müsst zugegen, dass die Beschreibung wirklich neugierig macht.

Moglu verreiste mal wieder, dieses Mal ging es nach Mexiko und hat wunderbare Bilder im Beitrag auf Moglu on the wall gepostet. Da würde ich auch gerne noch einmal hin, weil unsere Reise damals viel zu kurz war.

Low Carb kann Sabo und zeigt auf dem Sabo(tage)buch ein Rezept für einen Schokokuchen, schaut lecker aus und gar nicht nach reduziert.  Vorbestellung liebe Sabo, wenn ich irgendwann mal wieder bei dir aufschlage.

Mit einem (Zwetschgen)zweig und ein wenig Drumherum kann man wunderbar gestalten. Von olls a bissl zeigt es im Beispiel mit dem Zwetschgenzweig und einem Fingefarbengemälde. Ich mag die Komposition total.

***********************************************************************************************************************************

Ich danke allen, die mir wunderbare Beiträge zum Posten geliefert haben, hier mitgelesen haben und Spßa an Coole Blogbeiträge hatten. Ich bin sicher, wir lesen, schreiben oder sehen uns in irgendeiner Weise. Und nicht vergessen, Sabienes lässt das Projekt weiterleben und ist in der nächsten Woche dran.

 

 

Share Button

Ich seh rot #48/2018 – Designer-Coca-Cola

Ich seh rot #48/2018-Designer-Coca-Cola

Es ist wieder Dienstag alle zwei Wochen, Zeit für Blogger Annes Projekt umzusetzen und rot zu sehen. Vor einiger Zeit (genauer zur EM 2016) gab es von der Firma Coca-Cola eine Aktion, bei der man seine Coca-Cola-Dose mit dem eigenen Konterfei ausstatten konnte. Ob das unbedingt eine Aufwertung ist, muss man selbst entscheiden. Ich fand das Foto etwas eckig, die Idee aber recht hübsch. Und so sieht meine personalisierte Dose aus.

Sandras Coca-Cola

Ich habe auch noch eine Ausgabe in schwarz für die Cola Zero, aber das passt ja in dem Fall nicht zu Anne Aktion.

2014 gab es Dosen mit Spielernamen und Unterschrift. ich habe ewig gebraucht, bis ich endlich die von mir gewünschte Dose von Miro Klose ergattern konnte. Aber… auch das hat irgendwann hingehauen. Die kann ich ja in einer anderen Woche noch einmal zeigen. Habt ihr auch solche Sammeldosen zu Hause? Nun bin ich gar nicht die große Cola Trinkerin. Ich muss richtig Lust drauf haben und das Getränk eiskalt sein. Ich trinke in den seltensten Fällen mehr als ein Glas, weil ich gar nicht mehr mag und das gut so. Ganz toll schmeckt die Cola aus den kleinen Glasflaschen, die es früher in Getränkeautomaten gab. Allerdings sind die umgerechnet richtig teuer, wenn man sie im Laden kauft.

Die Beiträge von Anne und den anderen Teilnehmern könnt ihr hier bestaunen.

Share Button

Ich seh rot #47/2018 – Haushaltshilfe Saugkraft

Logo ich seh rot

Ich seh rot #47/2018 – Haushaltshilfe Saugkraft

Dienstags habe ich am Nachmittag frei und deshalb steht eigentlich auch immer etwas Hausarbeit auf dem Zeitplan. Als ich heute  angefangen habe und mir dabei einfiel, dass heute Ich seh rot Tag ist, habe ich meine kleine Haushaltshilfe im roten Gewand gleich einmal im Foto eingefangen. Als unser Katerchen noch lebte, hat er sich immer vornehm zurückgezogen, wenn das rote Monster auf den Plan kam. Auch den Wischmopp samt Eimer (ja auch rot) hat er mit Verachtung gestraft. Vielleicht aber weniger wegen der Farbe als wegen der Geräuschkulisse, die diese Helferlein verursachen.

Staubi rot

Hier also der Bösewicht, der unserem Jack (auch ein Roter) immer Angst gemacht hat. Das Gerät heißt Marathon, aber ich mache heute keinen solchen aus der Saugsession, versprochen.

Wenn ich diesen Artikel hochgeladen habe, muss ich nur noch die Spülmaschine ausräumen und bin fertig für heute . Dann stehen schönere Dinge auf dem Plan, vielleicht schaffe ich es heute sogar den neuen Stephen King Roman zu Ende zu lesen, mal schauen. Was treibt ihr so heute? Nachwehen vom Fasching am Aschermittwoch oder seid ihr fit?

Den Beitrag von Anne und den restlichen Teilnehmern könnt ihr euch hier ansehen.

Share Button