S.J. Watson: Ich. darf.nicht. Schlafen.

Das Geburtstagsgeschenk von meinem Mann habe ich in 2 Tagen verschlungen und möchte es Euch auch gleich (eben die letzten Seiten gelesen) vorstellen:

Buchrücken

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

  • »Schlicht und einfach der beste erste Thriller, den ich jemals gelesen habe.« – Tess Gerritsen.
  • »Ein tief verstörender Thriller, der die beunruhigende Frage stellt: Was bleibt, wenn du dich selbst verlierst?« – Val McDermid
Klappentext
„Es ist wie Sterben, jeden Tag. Immer und immer wieder“ Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

 

Der Titel des Buches hat sich sofort in meinen Kopf gebrannt, ich wusste, ich würde das Buch noch am gleichen Abend zur Hand nehmen und mit dem Lesen beginnen. Erzählt wir aus der Ich-Perspektive, so dass man sehr schnell Christine wird, und sich fragt, was eigentlich los ist. Der Protagonistin stellt sich die gleiche Frage und das an jedem neuen Morgen. Durch Umstände an die sie sich nicht erinnert, ist sie nicht mehr in der Lage Erinnerungen zu speichern. Kurz-und Langzeitgedächtnis sind ausgelöscht sobald sie eine Tiefschlafphase durchlebt hat. Eine allumfassende Amnesie…

Als Hilfestellung sind Fotos und Post-its an den Spiegel ihrer Badezimmers gehängt, damit Christine erkennen kann, dass das, was der fremde Mann in ihrem Bett ihr jeden Morgen auf’s Neue erzählt der Wahrheit entspricht. Tut es das wirklich?
Christine beginnt, über Anweisung eines Arztes, ihre Erfahrungen der einzelnen Tage in einem Tagebuch zu sammeln, damit sie sich jeden Tag erneut in ihr Leben einlesen kann. Damit bringt sie Steine ins Rollen!
Von Seite 9 bis 397 für mich ein Hoffen und Bangen, Vermuten, Verwerfen, Mitdenken und Mitfühlen. Ein Thriller der mir unter die Haut ging und auf der Geschenkliste für andere Bücherratten gelandet ist.

 

Scherz-Verlag 2011

Taschenbuch 397 Seiten

ISBN 10: 3651000087

PS: habe gerade entdeckt das das Buch auch bei Audible als Hörbuchdownload zu haben ist. Leider nur in gekürzter Version 7 Stunden 49 Minuten.

Share Button

12 Gedanken zu “S.J. Watson: Ich. darf.nicht. Schlafen.

  1. Oh ja! Genau dieses Buch habe ich mal gesehen mir aber den Titel nicht merken können! 🙂 Vielen DAANK! *G* und nach der Rezension muss ich es dann unbedingt lesen!

  2. Auf Deine Empfehlung hin, habe ich vor drei Tagen „Eine unbeliebte Frau“ fertig gelesen und dann „Ich.darf.nicht.schlafen“ aus dem Stapel gezogen.

    Und Du hattest recht, es hat mir gefallen. Ich fand es total spannend, hab vorgestern knapp 100 Seiten gelesen und die restlichen 300 letzte Nacht.

    Anfangs dachte ich an „50 erste Dates“ und zwischendurch hab ich mich gefragt, was auf den vielen Seiten noch passieren wird, aber dadurch, dass jeden Tag etwas neues passiert ist, war ich total „drin“ 🙂

    Danke für die Empfehlung.

  3. Pingback: Die Lautrer
  4. Oh dieses Buch klingt genau nach meinem Geschmack! Ich werde es auch mit auf meine Buchwunschliste setzen! Vielleicht habe ich ja Glück und bekomme es zu Ostern oder an meinem Geburtstag 🙂 Wäre cool, denn es hört sich genial an!
    Danke fürs Posten! 🙂

Schreibe einen Kommentar

https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_cool.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_cry.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_good.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_heart.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_rose.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_sad.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_scratch.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_smile.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_unsure.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wacko.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_gott.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_confusednew.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yes.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_bye.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yahoo.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_wallbash.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_ugly.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_smilina.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_negative.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_whistle3.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_mail.gif 
https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gif