Ich seh rot #47/2018 – Haushaltshilfe Saugkraft

Logo ich seh rot

Ich seh rot #47/2018 – Haushaltshilfe Saugkraft

Dienstags habe ich am Nachmittag frei und deshalb steht eigentlich auch immer etwas Hausarbeit auf dem Zeitplan. Als ich heute  angefangen habe und mir dabei einfiel, dass heute Ich seh rot Tag ist, habe ich meine kleine Haushaltshilfe im roten Gewand gleich einmal im Foto eingefangen. Als unser Katerchen noch lebte, hat er sich immer vornehm zurückgezogen, wenn das rote Monster auf den Plan kam. Auch den Wischmopp samt Eimer (ja auch rot) hat er mit Verachtung gestraft. Vielleicht aber weniger wegen der Farbe als wegen der Geräuschkulisse, die diese Helferlein verursachen.

Staubi rot

Hier also der Bösewicht, der unserem Jack (auch ein Roter) immer Angst gemacht hat. Das Gerät heißt Marathon, aber ich mache heute keinen solchen aus der Saugsession, versprochen.

Wenn ich diesen Artikel hochgeladen habe, muss ich nur noch die Spülmaschine ausräumen und bin fertig für heute . Dann stehen schönere Dinge auf dem Plan, vielleicht schaffe ich es heute sogar den neuen Stephen King Roman zu Ende zu lesen, mal schauen. Was treibt ihr so heute? Nachwehen vom Fasching am Aschermittwoch oder seid ihr fit?

Den Beitrag von Anne und den restlichen Teilnehmern könnt ihr euch hier ansehen.

Share Button

Ich seh rot – Bärenstarker Auftritt in rot

Ich seh rot – Bärenstarker Auftritt in rot

Es ist wieder an der Zeit rot zu sehen und sich an Annes Projekt Ich seh rot anzuhängen.

Vor ein paar Jahren habe ich auf der Buchmesse einen alten Bekannten getroffen. Der war dort zu Gast und hat sich ein knallrotes Transportmittel mitgebracht, damit auch auch schön aus der Masse heraussticht.

rot- Paddington Bus auf der Frankfurter Buchmesse

Ihr habt ihn gleich erkannt? Na klar, es ist der Paddington-Bär und die Aktion lief dort auf der Buchmesse, weil der passende Kinofilm gestartet war oder startete. So ganz genau kann ich ich nicht mehr daran erinnern. Auf dem Plakat seitlich ist das Datum auch nicht zu erkennen. Egal, jedenfalls war es ziemlich süß. Auch der arme Kerl oder Frau der im Bärenkostüm steckte, hat viel Freude verbreitet.

Das erste Buch Paddington Bär von Michael Bond erschien bereits im Jahr 1958 und ich liebe den peruanischen Kerl, der für Bitterorangenmarmelade alles stehen und liegen lässt und sich hervorragend zu benehmen weiß bis heute. Ganz sicher hätte er bei mir auch ein Zuhause gefunden, wenn ich ihn am Bahnhof gefunden hätte.

Hattet ihr auch Bücher von diesem süßen Bären? Heute hätte ich meine gerne wieder, aber ich fürchte, die sind mal irgendeiner Aufräumaktion zum Opfer gefallen. Dieses Jahr besuche ich übrigens zum ersten Mal auch die Buchmesse in Leipzig und bin schon sehr gespannt. Soll da ja etwas familiärer zugehen.

Wer Anne Beitrag und die Artikel der anderen Teilnehmer ansehen und lesen möchte, klickt bitte hier. Am 13. Februar geht es in die nächste Runde Wortperlen.

Share Button

Ich seh rot- Always-sunny ist nun auch an Bord

Ich seh rot – Always-sunny ist nun auch an Bord

Wie am Ende meiner eigenen Blogparade bereits angekündigt, möchte ich mich in diesem Jahr als Teilnehmer von Blogaktionen unter das Bloggervolk mischen. Ich werde versuche relativ regelmäßig mitzumischen und damit im Kontakt mit vielen, tief ins Herz geschlossenen Mitbloggern, in Kontakt zu bleiben. Natürlich auch, um auch mal wieder einige (für mich) neue Blogger kennenzulernen.

Eine der Aktionen die ich  bereits zum Ende des letzten Jahres in die engere Wahl genommen habe, ist Ich seh rot, eine Blogparade, die die liebe Anne auf Wortperlen als Erbe Juttas von Meine Hobbywelt übernommen hat.

Als erstes Foto zur Aktion habe ich ein Foto einiger Bände von Stephen King

Winziger Teil meiner Stephen King Bibliothek. Rot ES

Das Buch in der Mitte ist rot, und wisst ihr, wo ich echt rot sehe? Wenn ich an die Neuverfilmung von ES denke. Ich war im Kino, habe mich so darauf gefreut und was kam dann?
Der Regisseur hat die Handlungsstränge aus Kindheit und Erwachsenenalter einfach auseinandergerissen. Einfach schrecklich, weil die Story meiner Meinung nach nur funktioniert, wenn man sie aus beiden Zeiten gleichzeitig erzählt. Die ganze Zeit saß ich da in meinem Kinosessel, umgeben von Popcorn auf dem Stuhl und der Kleidung, und habe auf die Erwachsenen gewartet. Aber sie kamen einfach nicht, unglaublich . Den zweiten Teil werde ich mir ganz sich ersparen. Habt ihr den Film auch angeschaut?

Den Beitrag von Anne und allen anderen Teilnehmern findet ihr beim Klick auf den Pfeil .

Ich beginne heute Abend mal meine Runde durch die Artikel, werde aber wohl nicht mehr alle schaffen. Den Rest besuche ich dann im Laufe der Woche.

Share Button