Punkt, Punkt, Punkt #36 – Verbindungen – bis Bindungen

Punkt, Punkt, Punkt #36 – Verbindungen – bis Bindungen

Yvonne spendierte das Thema für die 36. Woche Punkt, Punkt, Punkt und gibt mit Verbindungen ein Stichwort, zu dem einem jede Menge einfallen kann. Verbindungen benötigt man immer dann, wenn mindestens zwei Dinge miteinander verknüpft werden sollen. Wir gehen (Ver)bindungen ein, sei es als Paar, als Familie, in der Freundschaft oder im Schul- und Berufsleben. Studentenverbindungen zum Beispiel brachten einem früher recht oft hübsche Narben ein, wenn man das Fechten nicht gut beherrschte. Raue Sitten, aber die Partys danach waren sicher nicht zu verachten.  Verbindungen per Handy werden sehr häufig verwendet, denkt nur mal daran, wie oft die meisten von uns sich Nachrichten per Whats App schicken. Wenn es auch so mancher verteufelt, Verbindungen halten, werden dadurch wesentlich einfacher.

Was aber benutzt man für Fotos, um das Thema Verbindungen ins Bild zu rücken? Für mich schien es am einfachsten nach Fotos zu kramen, die industrielle Verbindungen zeigen. Maschinenteile, die ich irgendwann und irgendwo einmal fotografiert hatte. Die Crux, man weiß zwar, dass es solche Aufnahmen gibt, aber da sie oft bei Ausflügen gemacht wurden, muss man erst einmal darauf kommen, wo man sie abgespeichert hat. Mir ging es zumindest so, aber ein paar Aufnahmen habe ich aufgetan.

Diese Bild entstand bei einem Besuch auf Schloss Wachenheim, da bin ich relativ sicher .

Hier habe ich nicht die geringste Ahnung wo ich diese Verbindung entdeckt habe. Ich würde es in die Kategorie unterwegs einordnen.

Zum Schluss ein Beispiel für eine relativ einfache Verbindung, die sehr viel Halten und eine sehr große Hilfe sein kann.

Das war mein kleines Sammelsurium zum Thema, ich wünsche euch einen kuschligen Sonntag mit vielen persönlichen Verbindungen.

Share Button