Punkt, Punkt, Punkt #31 – Feder(n) – geflügelt unterwegs

Punkt, Punkt, Punkt #31 – Feder(n) – geflügelt unterwegs

Für Woche 31 Punkt, Punkt, Punkt spendete Frau Hunne mit Feder(n) das Thema. Wie ihr schon im Artikelnamen erkennen könnt, bis ich zuerst bei den Tieren der Lüfte, die getragen durch ihr Federkleid am Himmel unterwegs sind.

Selbstverständlich spielt für mein Hobby, das Schreiben, auch die Feder, die lange Jahre dazu benutzt wurde, Worte auf Seiten Und auf Papier zu bringen. So eine besaß ich auch einmal und benutze sie immer dann, wenn ich Gutscheine auf ein Stück Papier geschrieben habe, dass ein wenig wie Pergament aussah und sich auch so anfühlte. Leider hat diese Feder das Zeitliche gesegnet, bevor ich ein Foto gemacht habe.

Federn gelassen habe ich auch schon so manches Mal im Leben , aber auch davon besitze ich keine Aufnahme, die das zumindest versinnbildlicht darstellen könnte.

Federn in Gegenständen und Der Industrie kämen ebenfalls infrage, doch die habe ich für diese Runde ausgelassen.

Aber Vogelbilder gibt es ein paar auf meiner Festplatte. Drei (vier, einer ohne Feder(n)) davon möchte ich in dieser Woche zeigen.

Besuch an unseren Fenstern. Ein Pärchen der Tauben war in einem Jahr besonders aktiv rund um unsere Fenster in der Wohnung. Unser Kater Jack fand das seinerzeit nicht wirklich prickelnd und ist schier verrückt geworden.

Apropos Jack, der Süße kam auch manchmal schlecht aus den Feder(n), jetzt ruht er schon beinahe zwei Jahre in Frieden, und fehlt immer und überall.

Möwen-Begleitflug bei einer Bootstour in der Dominikanischen Republik.

Muntere Frühstücksgesellschaft beim Frühstück auf Zakinthos. Sehr mutige Spätzchen, die einem nicht von der Seite wichen, bis sie ihr Krümelchen erbeutet hatten.

Jetzt bin ich am Ende und mache nicht viel Federlesen, um euch einen entspannten und sonnigen ersten Sonntag im August zu wünschen. Sagen Vögel eigentlich Halt die Federn steif? Quasi aus Ermangelung von Ohren? Wir werden es nie erfahren .

 

 

Share Button