Punkt, Punkt, Punkt #39 – Bewegung

Punkt Punkt Punkt2.2

Punkt, Punkt, Punkt #39 – Bewegung

Bewegung, links zwei drei, vier, haltet Takt, zwo, drei vier. Kennt ihr das? Das Sportlied zur Früh-Patrouille von Colonel Hathi? Ich kann mir das immer und immer wieder ansehen.


Bewegung, okay, das kann Sport sein oder Dinge, die in Bewegung sind. Fangen wir mit dem Sporteln an. Hier habe ich ein Foto für euch, das von einer Kanadier-Regatta von vor einigen Jahren stammt. Und ja, da habe ich mit drin gesessen und mir die Lunge aus dem Leib gepaddelt. Es handelt sich um ein abfotografiertes Bild aus der Zeitung, deshalb die eher bescheidene Qualität.

bild-010

Im Urlaub (Dom.Republik) setzte sich mein Mann auf einem klapprigen Fahrrad in Bewegung, das Foto möchte ich euch nicht vorenthalten:

pa050110

Bewegungen in der Natur, Flug der Zugvögel, Sonne, Mond, Ebbe und Flut sind gute Beispiele. Auch die Bewegung der Wolken, die man in bergigem Gebiet besonders gut beobachten kann. Dazu zeige ich euch zwei ganz frische Bilder aus Schottland.

_mg_5621

Typisches Highland-Wetter, eben noch blauer Himmel und schon sind die Wolken da und bringen einen Schauer mit, der sich anfühlt, als würde man von einer Blumenspritze getroffen, ganz fein und irgendwie zart.

img_5576

Nun könnt ihr euch vorstellen, dass meine Regenjacke ein sehr wichtiges Utensil für die Ausfahrten war. Ich fand den Regen übrigens nicht schlimm, man wurde nie wie bei einem richtigen Regenguss bis auf die Knochen nass.

Zum Abschluss ein Bild mit schwebendem Magier. Wie er diese Bewegung hinbekommen hat? Ihr könnt es euch ja mal überlegen .

_mg_5392

 

Schönen Sonntag in die Runde ♥ – Update: Ich bin ab zehn in Bewegung, weil das Wetter noch einmal so toll ist. Komme dann erst heute Abend zu den späteren Artikeln .

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share Button

Punkt, Punkt, Punkt #38 – Leibgericht

Punkt Winnie

Das Thema für Punkt, Punkt, Punkt #38 lautet Leibgericht und ich musste eine Weile grübeln, ob ich euch nur ein Bild von einem Schnitzel  zeigen kann. Klar kann ich, aber es gibt noch einige mehr Leibgerichte, die ebenfalls einen Platz im Reigen finden sollten. Das Dilemma, ich bin kein Foodblogger, weswegen ich von den wenigstens dieser Gerichte gleich mal ein Foto zur Hand habe.  Wäre ich in der letzten Woche vorausschauender gewesen, hätte ich mal rasch alles gekocht und ein Foto davon gemacht. Leider habe ich das versäumt .

Leibgericht, eigentlich ein komischer Name für Lieblingsessen, oder? Egal, ich habe ein  Foto gefunden, das Dinge zeigt, die ich höchst genussvoll verspeise, wenn sie denn greifbar sind  .

Schnitzel, ja die haben es mir schon mein ganzes Leben lang angetan. Zudem bin ich ein Hesse, der ganz in der Nähe von Frankfurt lebt, weshalb ich das Schnitzelchen sehr gerne mit grüner Soße esse. In Sachsenhausen im Lokal Dauth Schneider (ich habe mal die Speisekarte hinterlegt, damit ihr mit sabbern könnt ,) gibt es das in meiner Lieblingskombi und ich könnte darin baden, wenn es vor mir auf dem Tisch abgestellt wird. Zufällig habe ich ein Bild davon, denn ich habe es der ebenfalls schnitzelliebenden ClauDia per Whats App geschickt. Haha, fies, ich weiß.

img-20160528-wa0014

Sieht doch lecker aus, oder?

Natürlich esse ich grüne Soße-Schnitzel nicht nur im Lokal, ich kann das auch schon selbst kochen. Das sieht dann so aus:

img-20160328-wa0005

Hier tausche ich die Pommes auch gerne mal gegen Bratkartoffeln. Bratkartoffeln auch etwas, für das man mich auch mitten in der Nacht wecken darf.

Der Rest meiner Aufzählung ohne Bilder:

  • Spargel (besonders wenn meine Mom ihn zubereitet).
  • Grillteller beim Kroaten
  • Tapas
  • Tortilla
  • Bauernsalat
  • Süßkartoffelstampf
  • Kartoffelsalat

Vermutlich fallen mir noch ganz viele andere Dinge ein, wenn ich bei euch schaue, was es so gepostet gibt. Aber ich möchte ja auch nicht in endlosen Aufzählungen eure Mägen noch weiter zum Knurren bringen. Ich habe jetzt aber Hunger, weshalb ich mich für heute verabschiede und an den Herd flitze.

Merken

Merken

Merken

Share Button

Punkt, Punkt, Punkt #37 – Insekten

12421488_945759122179301_812749515_nPunkt, Punkt, Punkt #37 – Insekten

Ich sehe schon, wie einigen von euch ein paar Häärchen am Körper nach oben gehen, wenn ihr das Thema für Punkt, Punkt, Punkt 37 lest .

Auch bei mir gibt es Insekten, die ich nicht unbedingt haben muss. Das wären Mehlmotten, Stechmücken aller Art und Wespen. Ansonsten habe ich keine Probleme mit den Sechsbeinern, übrigens auch nicht mit den Achtbeinern den Spinnentieren. Es sein denn, sie sind größer als eine Faust, dann wird es auch bei mir komisch. Spinnen könnten wir auch mal zum Thema machen. Ich habe gesehen, dass ich davon auch einige Aufnahmen zu bieten hätte.

Aber zurück zur Gattung der Insekten, die mit ihrer sehr beachtlichen Anzahl von beinahe einer Million Arten sehr gut auf der Erde vertreten sind.

Manchmal ist es nicht ganz leicht einen Vertreter ihrer Art auf ein Foto zu bekommen. Sie sind eben sehr  emsig und rasch wieder verschwunden. Ein paar wenige Aufnahmen, die ich als einigermaßen gelungen ansehe, zeige ich euch heute.

_MG_1320

Die gemeine Stubenfliege, überall beheimatet und allgegenwärtig.

_MG_7131

Rotköpfiger Feuerkäfer der wunderbar still vor dem Makro sitzenblieb.

_MG_7137

Die kleine Biene ist ein wenig in Unschärfe geraten, weil sie beim emsigen Sammeln zu sehr zappelte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine besonders beliebte Art der Insekten, der Schmetterling. Dieses Exemplar, das ungefähr so groß wie zwei Hände nebeneinander war, habe ich in der Dominikanischen Republik vor die Linse bekommen. Was es für einer ist, oder ob es doch eine sehr große Motte sein könnte, habe ich leider nie herausbekommen.

Faxe 117

Diese Art habe ich in Mexiko fotografiert.

Zum Abschluss (und ich kann euch sagen, ich hätte noch viel, viel mehr Bilder von kleinen Krabbeltierchen gehabt), zeige ich den wohl beliebtesten Käfer. Alle Kinder nehmen ihn immer wieder auf die Hand und zählen seine Punkte.

_MG_7138

Der Marienkäfer, Glückssymbol und wunderschönes Exemplar aus der großen Käfersammlung. Im Englischen wird er Ladybug genannt, was seine schöne Ausstrahlung irgendwie unterstreicht.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag ohne Störungen von nervenden Insekten.

Merken

Share Button